Andreas Fröhlich

„Machen wir uns nichts vor, die meiste Zeit in der Woche verbringen wir auf den Baustellen und mit den Kollegen.“ Spricht’s und achtet darauf, dass diese Zeit Qualitätszeit ist. Für Kunden, Kollegen und letztlich sich selbst. Aus acht Jahren beim Bund bringt er sowohl Disziplin als auch Menschenkenntnis mit. So kann mit diesem wahrlich großen Mann wenig schief gehen am Bau. Ist die Leistung erbracht und der Kunde froh, stimmt das Malerhandwerk für ihn. Privat ist Andreas fröhlich verheiratet und inzwischen Vater eines kleinen Sohns.